Summer Drinks

Der Sommer kommt auch an deine heimische Kaffeebar und wir bereiten dich darauf vor! Wir liefern heute Rezeptideen für unsere Top-5 der Kaffee-basierten Erfrischungsgetränke, die sich zuhause mit relativ einfachen Mitteln wunderbar nachmachen lassen.

 

Espresso Tonic

Ein außergewöhnliches und vor allem erfrischendes Spiel aus Bitterkeit und Süße

Espresso Tonic, specialty Coffee Köln, zwoo Kaffeeröster

Auf ein Getränkevolumen von 250ml befülle das Glas reichlich mit Eiswürfeln. Das Getränk sollte durch die Eismenge sofort heruntergekühlt werden. Danach gibt du Tonic Water ins Glas bis kurz unter der Kante des Glasrandes. Jetzt füllst du das Glas mit Espresso auf, je nach Gusto verwende einen oder zwei Espresso-Shot.

Heißer Tipp: Den Espresso aus deiner Siebträgermaschine oder aus dem Bialetti Herdkocher lässt du in kleine Shot-Pitcher laufen, damit du ihn gezielt auf die Eiswürfel gießen kannst. So erzielst du eine schöne Schichtung des Kaffees auf dem Tonic Water.

Je nach Kaffee lässt sich mit Süße, Frucht und Bitterkeit in diesem Getränk spielen. Magst du die Bitterkeit des Tonic Waters stärker balancieren, wähle einen besonders süßen, fruchtigen Espresso wie unser Kolibri oder das Chamäleon. Für ein bewusstes Spiel mit Bitterkeit greife eher zu schokoladigen Espressi wie dem Tucan, dem Elefanten oder (für Hardliner) dem Nashorn.

 

Americano Spritz

Kaffee küsst Orange. Der diesjährige Sommer-Hit an deiner Kaffeebar

Americano Spritz, specialty coffee Köln, zwoo Kaffeeröster, Sommergetränke, Kaffee, Eiskaffee

Gebe in ein Glas von ca 250ml Volumen reichlich Eiswürfel. Auch hier gilt: Das Getränk und vor allem der heiße Espresso sollen unmittelbar heruntergekühlt werden. Befülle das Glas jetzt bis zur Hälfte mit Tonic Water und gebe die halbe Menge Orangensaft (am besten frisch gepresst!) hinzu. Jetzt ziehst du einen Espresso aus deinem Siebträger oder dem Bialetti-Herdkocher und gießt ihn gezielt auf die Eiswürfel in deinem Getränk (siehe heißen Tipp oben), um eine wunderschöne Getränkeschichtung zu erhalten.

Den passenden Espresso für diesen Drink sehen wir im Elefanten, der dem Orangen-Kaffee-Getränk eine bitter-süße Harmonie mit prägnanten Schokoladenaromen verleiht. Alternativ liefert der Tucan süße Schokoladen-Steinobst-Noten, die in Kombination mit der Orange an Schoko-Frucht-Pralinen erinnern, und macht das Getränk noch ein wenig spritziger.

  

Ice Brew

Puristisch-schönes und vollkommenes Kaffeeerlebnis

 Ice Brew, specialty coffee Köln, zwoo Kaffee, Kaffeerösterei

Für diesen Rezeptvorschlag wählen wir eine Gesamt-Getränkemenge von 500ml. Du kannst es je nach Bedarf anpassen. Gebe hierfür 200g Eiswürfel in ein Filterkaffee-Gefäß oder eine entsprechende Glaskaraffe. Nun nehme ungefähr 35g frisch und, im Vergleich zum Filterkaffee-Mahlgrad, ein wenig feiner gemahlenes Kaffeemehl und filtere es mit 300ml heißem Wasser (93-98°C) direkt auf das Eis in deinem Gefäß. Die Blooming-Phase darfst du gerne etwas verlängern. Ziel ist es, einen etwas höher konzentrierteren Filterkaffee zu produzieren, der sich mit dem nicht Kaffee-gesättigten Eis bindet und ein rundes und vor allem nicht zu dünn konzentriertes Gesamtgetränk bildet (kalte Kaffees lassen in der Aromaintensität nach!). Nach dem Filtern schwenke das Gefäß gut durch. Das Eis sollte sich möglichst vollständig aufgelöst haben. Wenn nicht, wähle beim nächsten mal kleinere Eiswürfel oder ändere das Eis-Wasser-Verhältnis zugunsten des Filterwassers.

Jetzt eiskalt auf ein, zwei Eiswürfeln im Glas genießen.

Wir empfehlen erfrischend fruchtige, tee-ähnliche Filterkaffees wie den Kolibri oder das Chamäleon. Eine schöne Alternative stellt die Giraffe mit ihrer weichen und sanften Textur für Freunde eher schokoladiger Kaffees dar.

 

Cold Brew

Vollmundig erfrischend und intensiv aromatisch

 Cold Brew, specialty coffee, Kaffeerösterei Köln, zwoo Kaffee

Wähle hierfür ein Kaffee-Wasser-Verhältnis von ungefähr 1:10, dh auf 500ml Getränk kommen 50g frisch und grobkörniger gemahlenes Kaffeepulver. Auf diese Menge gibst du 500ml kaltes Wasser. Gut durchrühren, damit das ganze Kaffeemehl mit Wasser benetzt wird. Das Gefäß abdecken und über 5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Wir empfehlen einen hell gerösteten, sehr fruchtigen Kaffee. Mit dieser etwas kürzeren Extraktionszeit werden seine spritzigen und leichten Aromen betont und er kommt noch erfrischender raus. Nach dieser Extraktionszeit den Kaffee mindestens einmal filtern, um möglichst viele kleinere wie größere Kaffeepartikel auszusieben. Dadurch wird er geschmacklich klarer und vor allem auch über mehrere Tage genießbar!

 

Caffè shakerato

Der italienische Sommer auf dem Balkon

 caffè shakerato, specialty coffee Köln, zwoo Kaffeeröster, Sommergetränke, Kaffee, Eiskaffee

Befülle einen Cocktail-Shaker reichlich mit Eiswürfeln. Gebe, je nach Laune, einen oder zwei Espressi (aus Siebträgermaschine oder Herdkocher) hinzu. Um die Bitterkeit des kalten Espressi auszugleichen, wird häufig ein wenig Zucker und sogar eine kleine Prise Salz hinzugegeben. Besser funktioniert es mit ein wenig Zucker-Sirup, den du auf leichter Herdflamme in einem kleinen Topf anrühren kannst (vergleiche Rezept von James Hoffmann auf youtube). Schließe den Shaker sicher und shake den Inhalt kräftig und gute 20 Sekunden lang. Gieße den schaumig, cremigen Shakerato mit einem klassischen Strainer in ein gekühltes Glas ab (in Italien werden häufig Martini-Gläser verwendet). Für diesen Drink empfehlen wir fruchtig-süße, helle Espressi wie unsere beiden Äthiopier (Der Kolibri oder Das Chamäleon) oder den Tucan (Guatemala).


Älterer Post Neuerer Post