Der Elefant
Der Elefant
Der Elefant
Der Elefant

Der Elefant

Normaler Preis €8,50 €0,00 Einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Unser Allrounder: Vielseitiger, angenehm balancierter und super schokoladiger Omni Roast


Der Elefant: Unser Allrounder
Schokolade ∣ Nuss ∣ vollmundig
Dieser vielseitige Kaffee begeistert mit seinem guatemaltekischen Anteil durch ausgeprägte und gleichzeitig vielschichtige Schokoladennoten und eine vollmundige Textur. Ergänzt wird er durch unseren brasilianischen Kaffee, der seinerseits nussig-schokoladige Nuancen und einen runden Körper in diesen Blend hineinträgt. Die Röstung als heller Espresso macht ihn zum absoluten Kaffee-Allrounder:
Der Elefant punktet sowohl als leichter Espresso, als auch als kräftiger Filterkaffee, die beide wunderbar schokoladig mit Milch harmonieren.

Als Espresso

Als Espresso zubereitet bringt der Elefant als reiner Arabica-Blend und dadurch eher milder Espresso, eine angenehm leichte Balance aus schokoladig-süßen und nussigen Aromen. Mit seiner samtig-weichen Textur und einer angenehm dezenten Säure schmeckt der Espresso pur super ausgewogen und gleichzeitig keinesfall langweilig eintönig. Für uns glänzt er aber ganz besonders in Kombination mit Milch als unheimlich schokoladiger Cappuccino oder auch als kräftig schokoladiger Flat-White.

Als Filterkaffee

Als Filterkaffee zubereitet stehen eher klassischere, kräftige, dunklere und gleichzeitig süßliche Schokoladennoten im Vordergrund. Dadurch eignet er sich sowohl als intensiver Filterkaffee "schwarz", als auch in Kombination mit einem "Schluck" Milch.
Aromaprofil
Schokolade ∣ Nuss ∣ Kakao
Mundprofil
vollmundig ∣ süß ∣ rund
Röstgrad
●●●●○
Säure
●●●○○
Varietäten
100% Arabica, Blend:
60% Acaia, Mundo Novo, Catuai
40% Caturra, Bourbon
Herkunft
60% Fazenda Matão ∣ Brasilien
40% Adenisa, Lago Atitlan Guatemala
Aufbereitung
natural Brasilien
washed Guatemala
Rohkaffee Cup Score
83,5 ∣ 85
Röstung
Omni Roast:
milder, heller Espresso; Milchgetränke
kräftiger Filterkaffee
Zubereitungsempfehlung
Siebträger, Filter, Vollautomat
Aromaprofil
Schokolade ∣ Nuss ∣ Kakao
Mundprofil
vollmundig ∣ süß ∣ rund
Röstgrad
●●●●○
Säure
●●●○○
Varietäten
100% Arabica, Blend:
60% Acaia, Mundo Novo, Catuai
40% Caturra, Bourbon
Herkunft
60% Fazenda Matão ∣ Brasilien
40% Adenisa, Lago Atitlan Guatemala
Aufbereitung
natural Brasilien
washed Guatemala
Rohkaffee Cup Score
83,5 ∣ 85
Röstung
Omni Roast:
milder, heller Espresso; Milchgetränke
kräftiger Filterkaffee
Zubereitungs-empfehlung
Siebträger, Filter, Vollautomat

Röstprofil

Beide Teile dieses Blends werden separat voneinander geröstet, um die Besonderheiten jedes einzelnen Kaffees hervorzuheben (Post-Blend). Um die Süße im Espresso zu betonen rösten wir den brasilianischen Teil 15:05 Minuten mit einer 19%igen Entwicklung. Der guatemaltekische Kaffee wird mit 83% Chargenkapazität schneller (13:22 Minuten – 17,5% Entwicklungszeit) geröstet, um die spritzigen Noten zu betonen, die dem Kaffee eine wunderbare Balance geben.

Brührezepte

Siebträger:
• bei 18g Kaffee auf 45g Espresso (1:2,5) empfehlen wir eine Extraktionszeit von 28-30 Sekunden. Aber: Probier dich aus!
 
• Milk Weight: 160g ∣ Was ist das?   
 
• Comandante Mahlgrad: 9-10
 
Filterkaffee:
Ein Rezept zur Zubereitung im Herdkocher oder als Filterkaffee findest du hier.

Röstprofil

Beide Teile dieses Blends werden separat voneinander geröstet, um die Besonderheiten jedes einzelnen Kaffees hervorzuheben (Post-Blend). Um die Süße im Espresso zu betonen rösten wir den brasilianischen Teil 15:05 Minuten mit einer 19%igen Entwicklung. Der guatemaltekische Kaffee wird mit 83% Chargenkapazität schneller (13:22 Minuten – 17,5% Entwicklungszeit) geröstet, um die spritzigen Noten zu betonen, die dem Kaffee eine wunderbare Balance geben.

Brührezepte

Siebträger:
• bei 18g Kaffee auf 45g Espresso (1:2,5) empfehlen wir eine Extraktionszeit von 28-30 Sekunden. Aber: Probier dich aus!
 
• Milk Weight: 160g ∣ Was ist das?   
 
• Comandante Mahlgrad: 9-10
 
Filterkaffee:
Ein Rezept zur Zubereitung im Herdkocher oder als Filterkaffee findest du hier.
Der Elefant: Unser Allrounder
Schokolade ∣ Nuss ∣ vollmundig
Dieser vielseitige Kaffee begeistert mit seinem guatemaltekischen Anteil durch ausgeprägte und gleichzeitig vielschichtige Schokoladennoten und eine vollmundige Textur. Ergänzt wird er durch unseren brasilianischen Kaffee, der seinerseits nussig-schokoladige Nuancen und einen runden Körper in diesen Blend hineinträgt. Die Röstung als heller Espresso macht ihn zum absoluten Kaffee-Allrounder:
Der Elefant punktet sowohl als leichter Espresso, als auch als kräftiger Filterkaffee, die beide wunderbar schokoladig mit Milch harmonieren.

Als Espresso

Als Espresso zubereitet bringt der Elefant als reiner Arabica-Blend und dadurch eher milder Espresso, eine angenehm leichte Balance aus schokoladig-süßen und nussigen Aromen. Mit seiner samtig-weichen Textur und einer angenehm dezenten Säure schmeckt der Espresso pur super ausgewogen und gleichzeitig keinesfall langweilig eintönig. Für uns glänzt er aber ganz besonders in Kombination mit Milch als unheimlich schokoladiger Cappuccino oder auch als kräftig schokoladiger Flat-White.

Als Filterkaffee

Als Filterkaffee zubereitet stehen eher klassischere, kräftige, dunklere und gleichzeitig süßliche Schokoladennoten im Vordergrund. Dadurch eignet er sich sowohl als intensiver Filterkaffee "schwarz", als auch in Kombination mit einem "Schluck" Milch.

60% Brasilien | 40% Guatemala
 
Der brasilianische Kaffee stammt von der Fazenda Matão, die in der Region Mococa im Norden des Bundesstaates São Paulo liegt. Farmbesitzer Marco Antonio Guardabaxo baut hier in den Hügeln Mococas zwischen 850 und 1100m die Varietäten Acaia, Mundo Novo & Catuai an. Seine Varietäten entwickeln besonders klare und saubere, von südamerikanischen Kaffees gewohnte, sehr schokoladig-nussige Aromen, die sich wunderbar mit komplexen Kaffees zu aufregenden und vielseitigen Blends mischen lassen. Nach der Ernte wird unser Kaffee natural aufbereitet. Dabei trocknen die Kaffeekirschen nach der Ernte in der Sonne, wodurch die Kaffeebohnen eine wunderbare Süße, sowie einen ausgeprägten Körper erhalten.
60% Brasilien | 40% Guatemala
 
Der brasilianische Kaffee stammt von der Fazenda Matão, die in der Region Mococa im Norden des Bundesstaates São Paulo liegt. Farmbesitzer Marco Antonio Guardabaxo baut hier in den Hügeln Mococas zwischen 850 und 1100m die Varietäten Acaia, Mundo Novo & Catuai an. Seine Varietäten entwickeln besonders klare und saubere, von südamerikanischen Kaffees gewohnte, sehr schokoladig-nussige Aromen, die sich wunderbar mit komplexen Kaffees zu aufregenden und vielseitigen Blends mischen lassen. Nach der Ernte wird unser Kaffee natural aufbereitet. Dabei trocknen die Kaffeekirschen nach der Ernte in der Sonne, wodurch die Kaffeebohnen eine wunderbare Süße, sowie einen ausgeprägten Körper erhalten.
Der guatemaltekische Kaffee stammt von der Kooperative Adenisa am Atitlan See. Hier werden die Varietäten Caturra und Bourbon auf 1540 – 2100m direkt am Hang des Vulkans San Pedro angebaut. Von der Arbeit der Kooperative um Präsident Lorenzo herum hat sich Tilman zuletzt 2019 selbst vor Ort überzeugt und die Kaffeeernte inklusive -aufbereitung mitverfolgt. Der gewaschene Aufbereitungsprozess mit verhältnismäßig langer Fermentationszeit (30 Tage) nach der Ernte gibt unserem Kaffee einen unvergleichlich klaren und gleichzeitig süßen Geschmack, der die komplexen, schokoladigen bis Steinobst-ähnlichen Aromen der eingesetzten Arabica-Varietäten hervorhebt.
 
Wenn du mehr über Brasilien als bedeutsame Kaffeenation oder Tilmans Erfahrungen auf Lorenzos Farm in Guatemala erfahren möchtest, schau mal in unserem zwoo-Blog vorbei!
Der guatemaltekische Kaffee stammt von der Kooperative Adenisa am Atitlan See. Hier werden die Varietäten Caturra und Bourbon auf 1540 – 2100m direkt am Hang des Vulkans San Pedro angebaut. Von der Arbeit der Kooperative um Präsident Lorenzo herum hat sich Tilman zuletzt 2019 selbst vor Ort überzeugt und die Kaffeeernte inklusive -aufbereitung mitverfolgt. Der gewaschene Aufbereitungsprozess mit verhältnismäßig langer Fermentationszeit (30 Tage) nach der Ernte gibt unserem Kaffee einen unvergleichlich klaren und gleichzeitig süßen Geschmack, der die komplexen, schokoladigen bis Steinobst-ähnlichen Aromen der eingesetzten Arabica-Varietäten hervorhebt.
 
Wenn du mehr über Brasilien als bedeutsame Kaffeenation oder Tilmans Erfahrungen auf Lorenzos Farm in Guatemala erfahren möchtest, schau mal in unserem zwoo-Blog vorbei!