Filterkaffee – V60

Die Zubereitung mit dem Handfilter ist wohl die ehrlichste Art Kaffee zubereiten. Ein Klassiker ist dabei der V60-Filter, designed in den 1950er Jahren und von Hario Anfang der 2000er re-released. Wegen des klaren, nuancierten Geschmacks ist der V60 unter Profis eine der beliebtesten Methoden.

Für den V60 eignen sich klassische wie komplexe Röstungen, die gerne auch einen exotischen Charakter mitbringen dürfen. Wir empfehlen daher unsere Giraffe als Kaffee mit leckeren Fruchtnoten und schokoladigem Abgang; das Chamäleon als fruchtigen Exoten mit Erbeer-Noten; oder den Elefanten als Klassiker mit scholokadig-nussigem Aroma.

In a Nutshell

- Kaffeemenge: 30g

- Mahlgrad: mittel

- Wassermenge: 500ml

- Temperatur: 92-96°C

- Brühdauer: 3-4 Minuten

- Kaffee/Wasser-Verhältnis: 1:16 (30g Kaffee = 500ml Wasser)

In 8 einfachen Schritten zur perfekten Zubereitung mit dem V60-Handfilter:

1) Wähle einen mittleren Mahlgrad. Dieser entscheidet anschließend über die Durchflussgeschwindigkeit des Wassers.

Ist der Mahlgrad zu fein, verstopft der Filter und das Wasser fließt zu langsam durch.

Ist der Mahlgrad zu grob, fließt das Wasser zu schnell durch und der Kaffee wird unterextrahiert. Du solltest eine Durchlaufzeit von 3–4 Minuten anpeilen und den Mahlgrad entsprechend justieren.

 

2) Wasser ist Hauptbestandteil des Kaffees und spielt eine entscheidende Rolle für den Geschmack. Also: Am besten frisch gefiltertes Wasser verwenden.

Zudem ist die Wassertemperatur wichtig. Diese sollte zwischen 92°C und 96°C liegen. Ist das Wasser heißer, schmeckt der Kaffee bitter und beißend. Bei einer Wassertemperatur unter 85°C schmeckt der Kaffee wässrig bis sauer.

Tipp: Lass das Wasser nach dem Aufkochen 30-60 Sekunden ruhen oder fülle es sofort in ein anderes Gefäß zum Aufgießen um.

3) Spüle den Papierfilter einmal mit dem kochenden Wasser aus. Dies hat zwei wichtige Effekte:

  1. Du entfernst den Eigengeschmack des Filterpapiers.
  2. Die Kanne wird bereits vorgewärmt und der Kaffee bleibt anschließend länger warm.

*Lifehack: Gieße das Wasser anschließend aus.

 

4) Gib den frisch gemahlenen Kaffee in den Papierfilter. Schwenke den Filter nun vorsichtig, sodass sich der Kaffee gleichmäßig verteilt.

Wir empfehlen ein Brühverhältnis von 1:16. Das bedeutet 1g Kaffee auf 16ml Wasser. Für 500ml verwenden wir also ca. 30g Kaffee.

Die Dosierung bleibt aber Geschmackssache.

Tipp: Nutze eine Feinwaage, um das Verhältnis genau zu bestimmen und deine Geschmackserlebnisse zu reproduzieren.

5) Gieße nun vorsichtig 60ml Wasser in kreisenden Bewegungen auf (etwa die doppelte Menge Wasser gegenüber dem verwendeten Kaffee).

Warte 30-45 Sekunden. In dieser Zeit quellt das Kaffeemehl auf und es entweichen Gase, die du in Form kleiner Bläschen sehen kannst.

Dieser Prozess nennt sich ‚Blooming‘.

 

6) Gieße den Handfilter nach dem Blooming weiter langsam in kreisenden Bewegungen auf. Wenn der Filter gefüllt ist, gieße nur noch einen dünnen Strahl in die Mitte, um das Wasserniveau im Filter zu halten… bis du deine gewünschte Wassermenge (von 500ml) erreicht hast.

7) Schwenke das Kaffeebett nun vorsichtig, um das Kaffeemehl im Filter zu verteilen und eine gleichmäßige Extraktion zu ermöglichen.

Das Ergebnis siehst du, wenn das ganze Wasser durchgelaufen ist. Dann solltest du ein flaches ‚Kaffeebett‘ im Filter vorfinden.

Lifehack: Wenn du auf die Uhr geachtet hast, zeigt sich nun, ob dein Mahlgrad passend justiert war. Im Idealfall hat die Extraktionszeit inklusive Blooming dann 3 – 4 Minuten gedauert.

8) Servieren und Genießen!

Wir empfehlen unsere Giraffe als nuancierten Filterkaffee. Durch den Handfilter kommen besonders die klaren Noten im Kaffee hervor, welche diesen so besonders machen.

Wenn du auf fruchtige Kaffees stehst, versuche es mal mit dem Chamäleon: Eine Fruchtbombe!

Der Elefant und Tucan lassen sich ebenfalls schön von Hand filtern. Das Ergebnis ist ein kräftiger Kaffee mit rundem Körper. Ein Genuss!

Du hast Fragen? Wir freuen uns auf deine Nachricht an hallo@zwookaffee.de