das nashorn
das nashorn
das nashorn
das nashorn

das nashorn

normaler preis €8,50 sonderpreis €34,00 einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Unser Kräftiges: Dieser nussig-schokoladige Espresso-Blend mit 80% Arabica von der Fazenda Matão ∣ Brasilien und 20% Robusta von der Kaweri Estate ∣ Uganda weckt süße Erinnerungen an Italien. Aufbereitung: natural.


das nashorn ∣
unser kräftiges
das nashorn ∣ unser kräftiges
haselnuss ∣ schokolade ∣ kräftig
 
Für Espresso-Fans mit italienischer Seele!
Ob als Espresso, aus dem Herdkocher oder in espressobasierten Milchgetränken, das Nashorn punktet durch seine für unsere Verhältnisse etwas kräftigere Röstung mit Noten, die an gerösteten Nüssen und karamelliger Schokolade erinnern. Während sein brasilianischer Arabica-Anteil ihm süße Schokoladen- und Haselnussnoten und einen ausgewogenen, vollen Körper verleiht, werden die kräftigen, nussigen Nuancen durch unseren fruchtig-herben und karamelligen uganidischen Robusta bekräftigt und mit einer wundervoll satten Crema abgerundet. Dies ist der herbe, robuste Espresso nach dem Mittag- oder Abendessen, oder aber der Kickstart in den Tag mit einem italienischen Cappuccino.
aromaprofil
haselnuss ∣ schokolade ∣ karamell
mundprofil
voll ∣ cremig ∣ herb
röstgrad
●●●●●
säure
●○○○○
varietäten
blend:
80% arabica: acaia  
20% canephora (robusta): nganda, erecta
herkunft
80% fazenda matão, mococa ∣ brasilien
20% kaweri estate, mubende district ∣ uganda
aufbereitung
natural
rohkaffee
cup score
83,5 ∣ 86,5
röstung
kräftiger espresso, milchgetränke
zubereitungsempfehlung
Espresso
Bialetti, Herdkocher
aromaprofil
haselnuss ∣ schokolade ∣ karamell
mundprofil
voll ∣ cremig ∣ herb
röstgrad
●●●●●
säure
●○○○○
varietäten
blend:
80% arabica: acaia
20% canephora (robusta): nganda, erecta
herkunft
80% fazenda matão, mococa ∣ brasilien
20% kaweri estate, mubende district ∣ uganda
aufbereitung
natural
rohkaffee
cup score
83,5 ∣ 86,5
röstung
kräftiger espresso, milchgetränke
zubereitungs-empfehlung
Espresso
Bialetti, Herdkocher

röstprofil

Beide Teile dieses Blends werden separat voneinander geröstet, um die Besonderheiten jedes einzelnen Kaffees hervorzuheben (Post-Blend). Den brasilianische Arabica rösten wir für unsere Verhältnisse dunkel mit einer Röstdauer von 16:10 Minuten und einer Entwicklungszeit von 24%. Den ugandischen Canephora (Robusta) rösten wir in 15:27 Minuten mit einer Entwicklungszeit von 20%, um dem Kaffee eine angenehme Schwere im Espresso zu verleihen.

brührezept

Siebträger
• bei 18g Kaffee auf 45g Espresso (1:2,5) empfehlen wir eine Extraktionszeit von 25-27 Sekunden. Aber: Probier dich aus!
 
• Milk Weight: 180g   ∣ Was ist das?   
 
• Comandante Mahlgrad: 9-10

Bialetti, Herdkocher
Für ein Rezept zur Zubereitung im Herdkocher schau doch mal hier vorbei.

röstprofil

Beide Teile dieses Blends werden separat voneinander geröstet, um die Besonderheiten jedes einzelnen Kaffees hervorzuheben (Post-Blend). Den brasilianische Arabica rösten wir für unsere Verhältnisse dunkel mit einer Röstdauer von 16:10 Minuten und einer Entwicklungszeit von 24%. Den ugandischen Canephora (Robusta) rösten wir in 15:27 Minuten mit einer Entwicklungszeit von 20%, um dem Kaffee eine angenehme Schwere im Espresso zu verleihen.

brührezepte

Siebträger
• bei 18g Kaffee auf 45g Espresso (1:2,5) empfehlen wir eine Extraktionszeit von 25-27 Sekunden. Aber: Probier dich aus!
 
• Milk Weight: 180g   ∣ Was ist das?   
 
• Comandante Mahlgrad: 9-10

Bialetti, Herdkocher
Für ein Rezept zur Zubereitung im Herdkocher schau doch mal hier vorbei.
das nashorn ∣ unser kräftiges
haselnuss ∣ schokolade ∣ kräftig
 
Für Espresso-Fans mit italienischer Seele!
Ob als Espresso, aus dem Herdkocher oder in espressobasierten Milchgetränken, das Nashorn punktet durch seine für unsere Verhältnisse etwas kräftigere Röstung mit Noten, die an gerösteten Nüssen und karamelliger Schokolade erinnern. Während sein brasilianischer Arabica-Anteil ihm süße Schokoladen- und Haselnussnoten und einen ausgewogenen, vollen Körper verleiht, werden die kräftigen, nussigen Nuancen durch unseren fruchtig-herben und karamelligen uganidischen Robusta bekräftigt und mit einer wundervoll satten Crema abgerundet. Dies ist der herbe, robuste Espresso nach dem Mittag- oder Abendessen, oder aber der Kickstart in den Tag mit einem italienischen Cappuccino.
Du suchst noch deinen Lieblings-Espresso?
Mit unserem probierpaket espresso entdeckst du unsere schokoladige Espresso-Vielfalt und kannst dich einmal lang durchprobieren!
Du suchst noch deinen Lieblings-Espresso?
Mit unserem probierpaket espresso entdeckst du unsere schokoladige Espresso-Vielfalt und kannst dich einmal lang durchprobieren!




80% fazenda matão | 20% kaweri estate

80% fazenda matão |

20% kaweri estate

Der brasilianische Arabica stammt von der Fazenda Matão, die in der Region Mococa im Norden des Bundesstaates São Paulo liegt. Farmbesitzer Marco Antonio Guardabaxo baut hier in den sanften Hügeln Mococas zwischen 850 und 1100m die Varietäten Acaia, Mundo Novo & (Yellow) Catuai an. Seine Varietäten entwickeln einen besonders klaren und süßen Geschmack und von brasilianischen Kaffees gewohnte, sehr schokoladig-nussige Aromen, die sich wunderbar mit komplexen Kaffees zu aufregenden und vielseitigen Blends mischen lassen.
Nach der Ernte wird unser Kaffee natural aufbereitet. Dabei trocknen die Kaffeekirschen nach der Ernte auf gepflastertem Untergrund (dem sogenannten "Patio") in der Sonne, wodurch die Kaffeebohnen eine wunderbare Süße, sowie einen ausgeprägten Körper erhalten.
Diesen Kaffee beziehen wir über Marcos Sohn Luis Guardabaxo, einem Teil unseres befreundeten Handelspartners Ocafi.
Ocafi hat vor einigen Jahren begonnen, durch präzise Qualitätskontrollen und dem Know-How ihres Agronoms Fante Neto, specialty coffee auf ihren eigenen Farmen zu produzieren. Die Qualität ihrer Erzeugnisse ist bereits nach wenigen Jahren ausgezeichnet.
Davon haben wir uns dieses Jahr vor Ort selbst ein Bild gemacht, wie du hier nachlesen kannst.
Der brasilianische Arabica stammt von der Fazenda Matão, die in der Region Mococa im Norden des Bundesstaates São Paulo liegt. Farmbesitzer Marco Antonio Guardabaxo baut hier in den sanften Hügeln Mococas zwischen 850 und 1100m die Varietäten Acaia, Mundo Novo & (Yellow) Catuai an. Seine Varietäten entwickeln einen besonders klaren und süßen Geschmack und von brasilianischen Kaffees gewohnte, sehr schokoladig-nussige Aromen, die sich wunderbar mit komplexen Kaffees zu aufregenden und vielseitigen Blends mischen lassen.
Nach der Ernte wird unser Kaffee natural aufbereitet. Dabei trocknen die Kaffeekirschen nach der Ernte auf gepflastertem Untergrund (dem sogenannten "Patio") in der Sonne, wodurch die Kaffeebohnen eine wunderbare Süße, sowie einen ausgeprägten Körper erhalten.
Diesen Kaffee beziehen wir über Marcos Sohn Luis Guardabaxo, einem Teil unseres befreundeten Handelspartners Ocafi.
Ocafi hat vor einigen Jahren begonnen, durch präzise Qualitätskontrollen und dem Know-How ihres Agronoms Fante Neto, specialty coffee auf ihren eigenen Farmen zu produzieren. Die Qualität ihrer Erzeugnisse ist bereits nach wenigen Jahren ausgezeichnet. Davon haben wir uns dieses Jahr vor Ort selbst ein Bild gemacht, wie du hier nachlesen kannst.
Unser ugandischer Canephora (Robusta) wächst unter wolkig, milden Termperaturen von 25 °C auf Arabica-ähnlichen Höhen von 1300m in einem Microlot der Kaweri Coffee Plantation in der Region um die Stadt Mubende herum. Das milde Klima, die Anbauhöhe und die sonnengetrocknete Aufbereitung schaffen eine besonders feste Kaffeebohne und verleihen diesem Fine Robusta einen intensiv süßen Geschmack und an hochwertigen, natural aufbereiteten Arabica-Varietäten erinnernde fruchtig-traubige Aromen. Diese harmonieren unheimlich gut mit den nussig-herben Tönen der Canephora-Varietäten. In Kombination mit der etwas längeren Röstdauer, die karamellig-süße, an Popkorn erinnernde Röstaromen hinzufügt, entsteht ein ausbalancierter, runder und sehr kompletter Kaffee.
Diesen Rohkaffee beziehen wir über InterAmerican Coffee.
 
Mehr zu den Themen Kaffeeaufbereitung und Brasilien als Kaffeeland findest du hier.
Unser ugandischer Canephora (Robusta) wächst unter wolkig, milden Termperaturen von 25 °C auf Arabica-ähnlichen Höhen von 1300m in einem Microlot der Kaweri Coffee Plantation in der Region um die Stadt Mubende herum. Das milde Klima, die Anbauhöhe und die sonnengetrocknete Aufbereitung schaffen eine besonders feste Kaffeebohne und verleihen diesem Fine Robusta einen intensiv süßen Geschmack und an hochwertigen, natural aufbereiteten Arabica-Varietäten erinnernde fruchtig-traubige Aromen. Diese harmonieren unheimlich gut mit den nussig-herben Tönen der Canephora-Varietäten. In Kombination mit der etwas längeren Röstdauer, die karamellig-süße, an Popkorn erinnernde Röstaromen hinzufügt, entsteht ein ausbalancierter, runder und sehr kompletter Kaffee.
Diesen Rohkaffee beziehen wir über InterAmerican Coffee.
 
Mehr zu den Themen Kaffeeaufbereitung und Brasilien als Kaffeeland findest du hier.

fazenda matão ∣ brasilien
fazenda matão ∣ brasilien
kaweri estate ∣ uganda
kaweri estate ∣ uganda



fazenda matão ∣ brasilien
kaweri estate ∣ uganda