Lecker.

 

 Spezialitätenkaffee

 Unser Anspruch an Qualität

 
Lecker. Spezialitätenkaffee (specialty coffee). Kaffeequalität

 

 

Uns liegt die Qualität, die Vielfalt und der Geschmack unserer Kaffees am Herzen. Qualität findet sich für uns in drei Komponenten:  Dem Rohkaffee, dem Kaffeerösten und in unserem Team.

 

 

Rohkaffee

Wo Qualität beginnt

 

Wer großartigen und außergewöhnlichen Kaffee rösten möchte, braucht einiges an Wissen über die Biologie der Kaffeepflanze, über deren Anbau, Pflege, Ernte und Weiterverarbeitung sowie über die Aufbereitung, das Rösten und der Zubereitung des Kaffees am Ende des Prozesses. Nur der Kaffeeröster, der versteht, wie der Kaffeefarmer auf seiner Farm unter den ihm gegebenen Bedingungen arbeitet, kann die Qualität und aromatischen Besonderheiten des Rohkaffees beurteilen. Der Kaffeeröster kann fehlende Aromen und Eigenschaften mangelhafter Rohkaffees nicht durch das Rösten ausgleichen. Kurz:

Wer guten Röstkaffee machen möchte, benötigt guten Rohkaffee.

Denn aus schlechter Rohkaffeequalität kann keine gute Röstkaffeequalität hervorgehen. Rohkaffee ist der Grundbaustein für Kaffeequalität.

So beginnt unsere Suche nach den besten Kaffees im Herkunftsland des Rohkaffees. Wir sind stetig auf der Suche nach Regionen mit außergewöhnlich guten Anbaubedingungen und nach Kaffeefarmen, die über ein exzellentes Wissen im Anbau hochwertiger Kaffees verfügen oder innovative Anbau- und Aufbereitungsmethoden fördern. Dabei ziehen wir die renommierte Specialty Coffee Association (SCA) zu Rate und orientieren uns bereits vor der Kaffeeverkostung, am offiziellen SCA-Bewertungsmaßstab für Rohkaffeequalität. Entsprechend nehmen wir nur Rohkaffees ab einem Score von 82+ als potenzielle Kandidaten ins Visier.

Wir testen, rösten und verkosten (cuppen) wöchentlich zahlreiche Rohkaffees verschiedenster Ursprünge und bewerten sie anhand evaluierter Sheets, wie sie auch bei offiziellen, (inter)nationalen Kaffeewettbewerben zum Einsatz kommen.  Nur Bohnen, die uns wirklich begeistern, geschmacklich aufregende, außergewöhnliche und neue Aromen mitbringen und unser Sortiment sinnvoll ergänzen, werden von uns bezogen. So besteht unser kleines Sortiment aus Kaffees, die eine große Bandbreite verschiedenster  Kaffeearomen und Geschmacksnoten aufweisen und dabei immer auch Raum für Neues und Außergewöhnliches bieten.

Haben wir einen spannenden Rohkaffee gefunden, den wir gerne in das Sortiment aufnehmen möchten, kommt für uns die nächste Herausforderung: Die Suche nach dem optimalen Röstprofil.

 

 

Kaffeerösten

Unsere Röstphilosophie

 

Röstprofile   Angelehnt an unseren Erfahrungen mit hochwertigen Spezialitätenkaffees aus verschiedensten Regionen unterschiedlichster Herkunftsländer, nähern wir uns durch zahlreiche Proberöstungen, sowohl auf dem kleinen (roest), als auch auf dem großen Röster (probatone12), dem optimalen Röstprofil, das sich, vereinfacht ausgedrückt, aus Röstdauer und Endtemperatur zusammensetzt. Das Röstprofil soll gewährleisten, dass die einzigartigen Noten des Rohkaffees, die er durch seine genetische Varietät, Anbauregion, klimatischen und geographischen Anbaubedingungen und der Art der Aufbereitung erhält, angemessen zur Geltung kommen. Gleichzeitig verleiht die Röstung dem Kaffee durch die Spaltung von Proteinen und Zucker unter hohen Temperaturen eigene Aromen, die im besten Fall stimmig mit den Kaffee-eigenen Noten harmonieren.

Durch ein repetitives Rösten und Verkosten versuchen wir das optimale Röstprofil zu finden, damit am Ende Säure und Bitterkeit des Kaffees angenehm ausgewogen sind und ganz viel Süße hervorsticht, denn:

Süße ist King!

 

Omni Roast   Allgemein rösten wir unsere Kaffees sehr hell. Viele Kaffeeröstereien würden diese Röstungen eher als Filterkaffeeröstung beschreiben.
Wir glauben jedoch, dass sich die meisten hell gerösteten (Filter-)Kaffees mit einem guten Rezept auch hervorragend als Espresso zubereiten lassen. Andersherum genießen auch wir unsere tief schokoladigen, vollmundigen Kaffees manchmal als Filterkaffee oder aus der AeroPress. Wir nennen die Röstung unserer Kaffees daher meist Omni Roast und nageln sie nicht auf eine Zubereitungsart fest. Je nach dem wie du gewöhnlicherweise Kaffee trinkst, wird dir dein Omni Roast-Kaffee bei uns möglicherweise eher als Filterkaffee oder eher als Espresso gefallen. Gleichzeitig kann es sein, dass die Aromen unserer Omni Roasts als Filterkaffee manchmal anders betont werden, als in der Zubereitung als Espresso.

Ohnehin komplexe Kaffees werden damit noch spannender!

Für dich zuhause hat es dadurch den Vorteil, dass du dich bei den Omni Roasts nicht für die Zubereitung als Espresso oder Filterkaffee entscheiden musst, sondern sie auf zahlreiche Zubereitungsarten ausprobieren und für dich entdecken kannst.

Am Ende bleibt Geschmack sehr subjektiv und durch eine Tüten-Deklaration möchten wir weder unsere Kaffees abstempeln, noch jemanden von unseren Kaffees ausschließen.

Kaffees, die wir von der ambivalenten Zubereitungsmöglichkeit ausschließen würden, deklarieren wir bewusst als Filterkaffees, beziehungsweise Espressi.


Frische   Welchen Kaffee wir auch rösten, uns ist die Frische unserer Kaffees ein besonderes Anliegen.  

Unsere zur Zubereitung als Espresso gedachten Kaffees ruhen im besten Falle zwei bis drei Wochen vor Verzehr, da die Kaffeebohnen nach dem Rösten „ausgasen“, sprich Kohlendioxid verlieren. Dieses würde sonst den Geschmack des aufgebrühten Kaffees unangenehm beeinflussen. Während die Bohnen ruhen, befinden sie sich in luftdichten und mit Ventilen ausgestatteten Behältern, die CO2 abgeben, den Kaffee jedoch vor Kontakt mit Sauerstoff von außen schützen, sodass das wertvolle Aroma der Kaffees erhalten wird. Auf der anderen Seite darf ein Kaffee nicht alt sein oder unter Sauerstoffkontakt oxidieren, da er sonst an Aroma einbüßt und einen schalen und abgestandenen Geschmack annimmt.

Wir streben stets den optimalen Auslieferungs- und Zubereitungszeitpunkt unserer Kaffees an, sodass du die Tüte aufmachst und sofort das volle Aroma genießen kannst.

Denn am Ende zählt für uns vor allem eines:

Unser Kaffee soll dich begeistern!

Mehr zum Thema Frische beim Kaffee: hier lang.

 

Unser Team  

Qualität in jedem Schritt

 

Kaffee zu rösten und als Getränk zu veredeln ist ein wundervolles Handwerk, das neben Geschick, Wissen und Erfahrung, vor allem eine ausgezeichnete Sensorik erfordert. Letztere trainieren wir darum regelmäßig ganz bewusst mit unserem kompletten Röster- und Barista-Team, um die Qualität und Besonderheiten einzelner Kaffees präzise erklären und dich als Konsumenten optimal beraten zu können. Nur wer einen Kaffee wirklich gut kennt, kann ihn auch überzeugend beschreiben.

Unser Anspruch an hohe Qualität schließt daher auch eine hohe Qualität unseres gesamten Teams mit ein. Neben einer trainierten Sensorik und sowohl theoretischem, als auch praktischem Hintergrundwissen zum Anbau, zur Aufbereitung und zum Rösten, gehört auch die perfekte Zubereitung von Filterkaffee- und Espressospezialitäten zum Skill-Set unserer Teammitglieder. Dank ihrer Leidenschaft und Begeisterung können wir unsere Liebe zum Kaffee an dich weitergeben.

 

 


Älterer Post Neuerer Post